Diese Woche geht es weiter mit der Position Base.

Die Bases bilden das Fundament des Stunts. Sie heben und werfen den Flyer in die Lüfte. Hier spielen Kraft und Technik eine sehr große Rolle im Training der Bases.

Zwei Bases ein Gedanke – Bases Harmonie

Etwas ganz Besonderes an der Position Base ist, dass man immer einen Gegenpart im Stunt hat. Es muss nicht nur die eigene Technik beherrscht werden, sondern beide Bases müssen gemeinsam eine gerade Ebene bilden. Dabei muss auch das Timing perfekt passen, damit der Flyer möglichst gut im Stunt stehen kann. Zwei Bases werden zu einem Uhrwerk.

In den zweibeinigen Stunts unterscheidet sich die Technik der Bases nicht. Beide halten den Fuß auf die gleiche Weise.
Anders ist es bei der sogenannten „Liberty”. Hier steht der Flyer nur auf einem Bein und die Grips (Haltetechniken) der beiden Bases unterscheidet sich.

Es wird in Main und Side Base unterschieden.

Main Base

Die Main Base steht im abgebildeten Stunt links und greift die Fußspitze und Ferse. Sie hält den Hauptteil des Fußes und gibt dem Flyer somit möglichst viel Standfläche.

Side Base

Die Side Base steht auf der rechten Seite und greift seitlich den Mittelteil des Fußes. Sie sorgt dafür, dass der Flyer nicht nach rechts oder links kippt. Diese Stabilität ist besonders beim Ziehen von Bodypositions (d.h. das andere Bein in die gewünschte Position bringen) oder Beinwechseln (Tick Tocks) sehr wichtig.

Wie bereits in der Einleitung Stunts erwähnt kann die Anzahl der Bases reduziert werden, um eine Steigerung des Schwierigkeitsgerades zu erzielen. Beim sogenannten Partnerstunt steht der Flyer nur noch auf der Main Base. Die Side Base fällt weg und maximal der Spotter stabilisiert von der Seite und nimmt etwas Gewicht ab. Dies nennt man auch Assisted-Partnerstunt.

Wenn die Kraft ausreicht, kann natürlich auch nur mit einer Main Base und einem Flyer gestuntet werden, daher auch der Name Partnerstunt. Dies ist oft nur in der Kategorie Coed (Gemischtes Team aus Männern und Frauen) der Fall. 

Wer wirft muss auch Fangen, das ist klar! Im Football kann es der alles entscheidenden Pass sein. Jeder Spieler weiß, wie viel Verantwortung man in so einer Situation trägt. Im Cheerleading tragen wir beim Fangen die Verantwortung für die Gesundheit eines anderen Menschen. Das Vertrauen zwischen Flyer und Bases muss deshalb groß sein und das macht es so besonders.

Kontakt

Bist Du interessiert oder möchtest noch mehr wissen? Nur zu!
Du erreichst uns unter cheerleading@mammuts.com

Möchtest Du die Beiträge direkt in Dein Postfach gesendet bekommen? Dann abonniere unseren Newsletter.

Unsere Artikelserie