12115486_541072056048420_3319951105799347058_n

[FACTS] Bullard High School und American Football

Die Bullard Highschool ist die zweitgrößte Schule in Fresno. 2.700 Schüler sind auf vier Jahrgänge verteilt: – Freshman = 9. Klasse, ab 13 Jahre – Sophomore = 10. Klasse – Junior = 11. Klasse – Senior = 12. Klasse Ein Schüler der Junior-Klasse kann in den USA bereits im Alter von 16 Jahren den Führerschein machen. Jüngere Jahrgänge -Middle School und Elementary School bzw. Kindergarten- sind an der Bullard High School nicht vertreten. Aber ab Sonntag wird hier dennoch für diese Jahrgänge Flagfootball angeboten. 140 Schüler sind im American Football-Programm aktiv, das sich wiederum in die Leistungsklassen – Freshman – Junior Varsity – Varsity unterteilen. Varsity und Junior Varsity-Team trainieren gemeinsam, und zwar täglich montags bis donnerstags. So können die Coaches beurteilen, ob ein Wechsel des Teams einer anderen Leistungsklasse angebracht ist. Der Wechsel ist während der Saison nicht möglich. Um in ein Football-Team aufgenommen zu werden, muss der Bewerber einen Aufnahmetest bestehen. Neben American Football bietet die Bullard High School, die keine Sportschule ist, weitere Sportarten an, z. B.: Baseball & Softball, Tennis, Volleyball, Wasserpolo. Dementsprechend ist das Schulgelände mit Sporthalle, einem Dutzend Tennis-Courts oder einem eigenen Schwimmstadion ausgestattet. Auch ein Kraftraum gehört zu den Einrichtungen. Der wird jeden Morgen von unterschiedlichen Gruppen genutzt. Die Zeiten sind für jede Sportart als “Period” fest geblockt, für die Footballer von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr. Der bisher genannte Sport zählt nicht zum Schulsport, der in den USA Physical Education (PE) heißt. An der Bullard High School scheint dabei das Laufen im Vordergrund zu stehen. Während unsere Footballer auf dem mit einer Tartan-Bahn umrandeten Sportfeld trainieren, tauchen immer wieder Schulklassen auf. Zum größten Teil mit dunklen Sporthosen und weißem T-Shirt gekleidete Schüler/innen laufen “the Mile” – vier Runden um den Sportplatz. Mittags können sich Schüler/innen in der Schulkantine ein Lunch kaufen. Für 3 Dollar enthält das Paket ein Sandwich, Obst (Apfel), Gemüse (Möhren) und ein kleines Getränk (A- oder O-Saft). Während unseres Aufenthalts durften wir ebenfalls in der Kantine essen, und zwar bevor der Mittagsbetrieb um 12:06 Uhr beginnt. Wir trafen auf dem Schulcampus Brian, der gerade mit einem Schüler einen Spaziergang macht. Brian ist wohl eine Art Sozialarbeiter, jedoch in einer Uniform mit der Rückenaufschrift “Safety” auf dem beige-farbenen Polo-Shirt. Schüler/innen können sich mit allen Sorgen und Nöten die sie vom Schulunterricht abhalten, an ihn wenden – so beschreibt er seinen Job. Steht der Gang zum Schuldirektor an, kann Brian dabei sein, läuft jemand orientierungslos über das Schulgelände, zeigt er den Weg. Der Junge in seiner Begleitung, so erklärt er, hat gerade Schwierigkeiten, in seiner Klasse zu bleiben – dann fordert er ihn freundlich auf, seinHandy abzuschalten. Derzeit wird an der Bullard High School gebaut. Ein großer Gebäudekomplex soll die in kleineren Bungalows angebrachten Klassenräume ergänzen bzw. ersetzen. Wir freuen uns darauf, demnächst das neue Schulgebäude zu besuchen uns weitere Eindrücke zu sammeln.